ARS-Mecum

Soli
Deo
Vero

Logos

Honor
Et
Gloria

ARS-Angelus

Letzte Zuflucht — Göttliche Zuflucht

next up previous
Nächste Seite: Literatur Aufwärts: Index Vorherige Seite: LAMBDA-BOUND LOGOS-Bound

Anmerkungen

(1) Dieser und die folgenden Verse aus dem Johannesprolog sind dem `Evangelium in Sinnzeilen' entnommen: siehe [12]
(2) Im Original: `Busen des Vaters': siehe [12]
(3) Benediktinisches Antiphonale: siehe [11]
(4) Dieser Gebetstext ist der Liturgie entnommen, speziell den Vorbereitungsgebeten auf die heilige Kommunion in der heiligen Messe. Außerhalb der Eucharistiefeier ist der Bezug auf den Leib und das Blut des Herrn in den eucharistischen Gestalten nicht angebracht und wurde deshalb weggelassen.
(5) Schott: siehe [10]
(6) Schott: siehe [10]. Dieser und der folgende Hymnus zum Hl. Geist empfehlen sich zum alternativen Gebrauch, sowie im offiziellen Stundengebet der Kirche beide Hymnen in verschiedenen Horen verwendet werden.
(7) Schott: siehe [10]
(8) Die ersten beiden Verse dieses Psalmes sind dem Benediktinischen Antiphonale entnommen: siehe [11]
(9) Adaption des Liedes : Wahrer Gott wir glauben Dir (T und M Christoph Bernhard Verspoell 1810). Siehe [3]
(10) Kreuzeswissenschaft: siehe [6]
(11) Die Antiphon 'Sub tuum praesidium' gilt als das älteste Mariengebet, das uns überliefert ist. Es stammt aus dem 3. Jahrhundert und wurde in der koptischen Weihnachtsliturgie verwendet.
(12) Die Antiphon 'Sub tuum praesidium' wird heute in dem 'Officium de Beata Virgine Maria' in der Komplet verwendet. Diesem Offizium, das von den Mönchen des streng kontemplativen Kartäuserordens zusätzlich zum normalen Offizium des Klosters allein auf der Zelle gebetet wird, ist die Oration mit dem Segensgebet entnommen.



VNR 10.0d 2016-02-06
zum Anfang der Seiteweiter