Mystische Symphonie


Soli Deo Gloria

(1 Tim 1,17)
ARS-Logo

Credidimus Caritati

(1 Joh 4,16)
Reise in die verborgene und vergessene Innenwelt — Damit wir in Ihm Frieden haben



Gott ist unendlich gerecht

„Gott richtet ohne Ansehen der Person.``

-- Röm2,9


Denn der Herr ist gerecht, Gerechtigkeit liebt er; nur Redliche schauen sein Antlitz.
-- Ps 11,7


Gerecht bist du, o Herr,
und dein Gericht ist gerade.
Deine Vorschriften hast du erlassen
in Gerechtigkeit und großer Treue.
-- Ps 119,137-138


Der Herr vollbringt hilfreiche Taten
und schafft Recht allen Bedrückten.
-- Ps 103,6


Trübsal und Bedrängnis kommen über jede Menschenseele, die Böses tut,
zunächst über den Juden, dann auch über den Griechen.
Hingegen wird Herrlichkeit, Ehre und Friede jedem zuteil, der Gutes tut,
zunächst dem Juden, dann auch dem Griechen.
Denn bei Gott gibt es kein Ansehen der Person.
-- Röm 2,9-11


Recht schafft er den Bedrückten,
den Hungrigen gibt er Brot.
Frei macht der Herr die Gefangenen. *
Der Herr macht sehend die Blinden.
Der Herr richtet auf die Gebeugten.
Der Herr hat lieb die Gerechten.
Der Herr behütet die Fremden.
Waisen und Witwen erhält er.
Doch Frevlern verstellt er den Weg.
-- Ps 146,7 - 10



Georg Loczewski 2013-06-02

Impressum und Datenschutz
access counter