Das Evangelium Jesu Christi

Ich bin die Auferstehung und das Leben.
Und Jeder, der im Glauben an Mich lebt, wird niemals sterben.
(Joh 11,25)

ARS-Logo

Wer an Mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt;
Wer zu Mir kommt, den werde Ich nicht versto├čen
(Joh 6,37)



next up previous contents
Nächste Seite: Die Verabredung des Judas Aufwärts: Heimliches Vorgehen des Hohen Vorherige Seite: Heimliches Vorgehen des Hohen   Inhalt

Unterabschnitte


Abschnitt: 324

Mt 26,1-5

1 Als Jesus seine Reden beendet hatte, sagte er zu seinen Jüngern:
2 Ihr wißt, daß in zwei Tagen das Paschafest beginnt; da wird der Menschensohn ausgeliefert und gekreuzigt werden.
3 Um die gleiche Zeit versammelten sich die Hohenpriester und die Ältesten des Volkes im Palast des Hohenpriesters, der Kajaphas hieß,
4 und beschlossen, Jesus mit List in ihre Gewalt zu bringen und ihn zu töten.
5 Sie sagten aber: Ja nicht am Fest, damit kein Aufruhr im Volk entsteht.

Mk 14,1.2

1 Es war zwei Tage vor dem Pascha und dem Fest der Ungesäuerten Brote. Die Hohenpriester und die Schriftgelehrten suchten nach einer Möglichkeit, Jesus mit List in ihre Gewalt zu bringen, um ihn zu töten.
2 Sie sagten aber: Ja nicht am Fest, damit es im Volk keinen Aufruhr gibt.

Lk 22,1.2

1 Das Fest der Ungesäuerten Brote, das Pascha genannt wird, war nahe.
2 Und die Hohenpriester und die Schriftgelehrten suchten nach einer Möglichkeit, Jesus (unauffällig) zu beseitigen; denn sie fürchteten sich vor dem Volk.

next up previous contents
Nächste Seite: Die Verabredung des Judas Aufwärts: Heimliches Vorgehen des Hohen Vorherige Seite: Heimliches Vorgehen des Hohen   Inhalt
Georg Loczewski 2016-08-19