Alpha-Bound    Alpha-Bound ARS-Mecum Omega-Bound Omega-Bound
Lambda-Bound
Wahrlich, wahrlich Ich sage euch:     Ehe Abraham ward bin Ich.   
Alpha Bound
Christianas brennendes Licht leuchtet und führt
Theologie - Spiritualität - Ökumene Letzte Zuflucht --- Göttliche Zuflucht Kontakt | Impressum-Datenschutz  
Fundamente des christlichen Glaubens Neu!

Soli Deo Gloria


Christianas Home
Christianas Zuhause
 
 
 
Home
Lambda-Bound
Multi-Lingual Bible Server Neu!
Fundamente des christlichen Glaubens Neu!
Spiritualität
Gregorianische Messe
Sonstiges
Die Programmiersprache A++
Bibliographie
Links
Kontakt
 
 
 
  Gott ist groß   NEU

  Gott ist das Sein

  Gott ist die Liebe

  Gottes Name ist
    Barmherzigkeit


  Seins-Mystik   NEU

  Freude an Gott

  Das Christentum

  Das Leben in Gott

  Das ewige Leben

  ICH mache
    alles NEU


Omnia Ad Maiorem Dei Gloriam  NEU

 

Fundamente des christlichen Glaubens

Im kontemplativen Blickfeld


Das Buch mit diesem Titel wurde im Januar 2019 im tredition-Verlag in Hamburg veröffentlich, mit dem Ziel, Leserinnen und Lesern eine Hilfe anzubieten, mit Hilfe des ü;berwiegend meditativen und kontemplativen Betens, angeregt durch grafische Darstellungen und kurze Zitate aus der Bibel, die Fundamente des christlichen Glaubens zu verinnerlichen und fruchtbar werden zu lassen.

Im Haupttitel des Buches 'Fundamente des christlichen Glaubens' wird zum Ausdruck gebracht, dass es in diesem Büchlein um die Grundlagen des Christentums geht. Der Untertitel 'im kontemplativen Blickfeld' deutet an, dass das Buch einen Bezug zum kontemplativen Beten hat. Dieser Bezug ist jedoch mehr instrumental in dem Sinn, dass der kontemplative Umgang mit dem präsentierten Material wohl am besten geeignet ist, existenziell zu erfassen, worum es hier primär geht, und dass das meditative und kontemplative Verarbeiten des in den Grafiken Dargestellten die besten Vorraussetzungen mitbringt für eine fruchtbare Verinnerlichung.

Das Buch ist nicht theologisch orientiert und will nicht mit viel Text den Verstand ansprechen, sondern es will das viel tiefer liegende Herz eines Menschen ansprechen. Unser Heiland hat uns ja auch keine Theologie gelehrt, sondern ER hat alle Menschen existenziell angesprochen. --- Es geht um Sein oder Nicht-Sein, um Leben oder Tod, um Liebe oder Lieblosigkeit (bishin zum Haß).

Image fish3cfsmw80sn1