Alpha-Bound    Alpha-Bound ARS-Mecum Omega-Bound Omega-Bound
Lambda-Bound
Wahrlich, wahrlich Ich sage euch:     Ehe Abraham ward bin Ich.   
Alpha Bound
Christianas brennendes Licht leuchtet und führt
Theologie - Spiritualität - Ökumene   Abtei Mariawald | Kontakt | Impressum-Datenschutz  
Sonstiges Wesen des katholischen Glaubens

Soli Deo Gloria


Christianas Home
Christiana komm doch nach Hause
 
 
Home
Lambda-Bound
Bibel
Spiritualität Neu
Gregorianische Messe
Katholisches Literaturportal
Abtei Mariawald
Sonstiges
Die Würde des Menschen
Die Gewissensfreiheit
Wesen des katholischen Glaubens
Simulation der Prinzipien der thomistischen Metaphysik
A++
Bibliographie
Links
Kontakt
 
 
 
  Gott ist das Sein

  Gott ist die Liebe

  Gottes Name ist
    Barmherzigkeit


  Seinsmystik

  Freude an Gott

  Das ewige Leben

  ICH mache
    alles NEU


 

Das Wesen des katholischen Glaubens

Das Wesen des katholischen Glaubens kann kurz folgendermaßen umrissen werden:
  1. Die feste Überzeugung ("fest für wahr halten"), dass Gott sich in Jesus Christus geoffenbart hat.
  2. Das Vertrauen in die Worte Jesu (Mt|Mt 16,17 - 19 ):

    1. Die Worte an Petrus, mit denen Jesus Seinen Willen ausdrückt, eine Kirche zu gründen:


      Respondens autem Jesus, dixit ei :
      Beatus es Simon Bar Jona :
      quia caro et sanguis non revelavit tibi,
      sed Pater meus, qui in cælis est.
      Et ego dico tibi,
      quia tu es Petrus,
      et super hanc petram ædificabo Ecclesiam meam,
      et portæ inferi non prævalebunt adversus eam.

      Da sagte Jesus zu ihm:
      'Selig bist du, Simon, Sohn des Jona!
      Denn nicht Fleisch und Blut haben dir das geoffenbart,
      sondern mein Vater im Himmel.
      Und ich sage dir:
      Du bist Petrus.
      Auf diesen Felsen will ich meine Kirche bauen,
      und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen. *




    2. Die Worte an Petrus, mit denen Jesus das Papsttum gründet, d.h. einem der Apostel göttlichen Beistand verheißt beim Ausführen seiner Funktion als Oberhirte der gesamten Kirche mit der Gewalt zu binden und zu lösen:


      Et tibi dabo claves regni cælorum.
      Et quodcumque ligaveris super terram, erit ligatum et in cælis : et quodcumque solveris super terram, erit solutum et in cælis.

      Ich will dir die Schlüssel des Himmelreichs geben.
      Was du auf Erden binden wirst,
      wird im Himmel gebunden sein,
      und was du auf Erden lösen wirst,
      wird im Himmel gelöst sein.'

    Das Fundament des katholischen Glaubens ist nicht eine Ideologie,
    sondern der Mensch
    Jesus von Nazareth,
    der sich als Menschensohn bezeichnet
    und als
    Gottessohn geoffenbart hat.



Impressum und Datenschutz
access counter